Stadturlaub

Hallo Leserinnen und Leser,

Machen wir weiter mit den Kulturreisen. Hier möchte ich euch kurz meine Erfahrungen von meinem Städte-Trip nach Barcelona in Spanien berichten. Ich entschied mich für ein Hotel im Osten Barcelonas, in Strand nähe. Dies war meine erste Reise alleine. Ich war ziemlich aufgeregt aber dennoch offen. Ich habe mich gefreut neue Kontakte zu machen und habe meine Spanisch Kenntnisse nochmals aufgefrischt. Die Reise war für 12 Tage geplant. Im Vorhinein erkundigte ich mich über die diversen Sehenswürdigkeiten und Empfehlungen. Ich entschied mich unter Anderem die „Sagrada Familia“ zu besichtigen, eine wirklich eindrucksvolle Kirche. Generell ist die Stadt sehr stark verschönert worden durch den einzigartigen Künstler Antoni Gaudí. Deshalb besuchte ich ebenfalls den Park Guell. Es waren wirklich eindrucksvolle Orte.

Park GuellZudem muss ich sagen, dass mich die Reise wieder bestätigte, das Spanien ein wundervolles Land ist. Das Klima und die Menschen sind einfach nur traumhaft. Ich wurde innerhalb der 12 Tage sogar 3 Mal zum Essen eingeladen, von wildfremden Leuten. Zunächst die Kontakte zu knüpfen, gestaltete sich anfangs schwer für mich. Ich bin zwar ein offener Mensch, jedoch verließ ich bis zu dieser Reise nicht oft meine Komfortzone. Doch von Gespräch zu Gespräch wurde es einfacher. Ich will jetzt gar nicht so viel erzählen, sondern euch ans Herz legen, eure Komfortzone öfter zu verlassen. Diese Momente, wo ihr dies tut, sind jene Momente in denen ihr euch entwickelt und wachst. Diese Reise ist so erwähnenswert, da ich ab dieser Reise anfing mein Leben zu ändern. Ich fing an öfter Dinge zu tun, welche mir im ersten Moment Angst machten. Und seither bin ich ein ganz anderer Mensch.

An dieser Stelle möchte ich euch nochmals einen Reise Blog verlinken, welcher euch Mut und Inspiration liefern soll. Geht über eure Grenzen und fangt an euch selbst zu verwirklichen. Es ist nicht unbedingt einfach, aber es lohnt sich!